Anästhesie – was ist das?

Operative medizinische Eingriffe und schmerzhafte Untersuchungen erfordern eine wirksame Linderung der Schmerzen.  Je nach Art des Eingriffes kommen dafür die Regional- oder die Allgemeinanästhesie oder eine Kombination aus beiden Verfahren zur Anwendung.

Örtliche Verfahren werden auch Regionalanästhesie genannt. Es werden geeignete Medikamente in die schmerzempfindlichen Gewebe oder die Umgebung schmerzleitender Nerven appliziert.

Die Allgemeinanästhesie (Narkose) beinhaltet die medikamentöse Herbeiführung eines schlafähnlichen Zustandes mit besonderer Dämpfung der schmerzverarbeitenden Zentren des Hirns.

Der Facharzt für Anästhesie ist spezialisiert auf die Durchführung aller Anästhesieverfahren. Er ist auch für die ständige Überwachung der lebenswichtigen Körperfunktionen und die Behandlung möglicher Störungen verantwortlich.